Donnerstag, 28. September 2017

034 Kleine Herbstreise



Immer wieder suchen wir diese Orte auf, um festzustellen, dass etwas noch da ist von damals, als diese zu unserer Geschichte gehörten, und um ebenfalls festzustellen, dass sich die Umgebung ein wenig verändert hat.



Auxerre wie auf einer alten Ansichtskarte, die nachkoloriert worden ist. Stadtwanderung mit Wolkengemälden am Himmel.


 Wenn ich weg bin, scheint die Zeit ihre Zeiger zu verlangsamen. Ich habe viel Zeit zum Streunen und Denken und Finden.


 Bar in Joigny, wo Franzosen im Ausfüllen von Lottoscheinen das große Glück suchen, und ich das kleine Glück finde in einem guten Milchkaffee.


Café in Saint Fargeau: ein großer Kaffee mit Milchkännchen bei laufendem Fernseher und einem der vielen Regenschauer, vor dem ich hierher geflohen bin.